Warum (mehr) Geld für eine nachhaltigere Lösung ausgeben?

Foto von Milad Fakurian auf Unsplash

Wie in anderen Bereichen des täglichen Lebens, stehen auch wir regelmäßig vor der Frage Produkte oder Dienstleistungen „konventionell“ oder nachhaltiger herzustellen oder durchzuführen. Oft treffen wir diese Entscheidung stellvertretend für unseren Kunden, oder stehen ihm oder ihr zumindest beratend zur Seite. Folgende Punkte berücksichtigen wir dabei und wägen sie gegen den (vermeintlich) höheren Preis ab.

Zunächst klären wir die Frage der Wirtschaftlichkeit ab. Nachhaltige Lösungen sind oft auf lange Sicht gesehen günstiger, da sie weniger Wartung und Austausch erfordern und somit die Betriebskosten senken. Man denke zum Beispiel an stabilere Beschilderung, die noch dazu mit einem UV-Schutz für längere Farbhaltbarkeit versehen ist. Auch kann es Ihr Unternehmen im Wettbewerb durch die Verwendung von nachhaltigen Materialien und Produktionsprozessen positiv hervorheben und dadurch die Markenbekanntheit und das Image verbessern.

Ein weiterer (naheliegender) Vorteil der nachhaltigeren Lösung ist die Umweltfreundlichkeit. Indem Sie in nachhaltige Lösungen investieren, tragen Sie dazu bei, die Umweltbelastung zu verringern und einen positiven Beitrag zum Schutz der Erde zu leisten. Neben der Tatsache, dass das allein schon ein Argument ist, sollte man noch im Hinterkopf haben, dass dies auch dazu beitragen kann, das öffentliche Image Ihres Unternehmens zu verbessern und die Zufriedenheit Ihrer Kunden und Mitarbeiter zu erhöhen.

Zurück